Wandern mit Baby #7: Einmal rund um den Schliersee

Na gut. Das hier ist keine echte Wanderung, aber ein sehr schöner Spaziergang mit ganz viel Bergpanorama und Seeblick.

Einmal um den See

Wir parken direkt am See. Kinderwagen aufbauen, Baby dick einpacken und los. Den ersten Teil dieses Spaziergangs, umrundet man den See links herum, muss man leider auf Teer, parallel zur doch recht viel befahrenen Straße zurück legen. Aber nach gut fünfzehn Minuten geht es bei Fischhausen endlich direkt an den See und Stille kehrt ein. Der idyllischere Part dieses Rundwegs kann nun beginnen. Wir passieren kleine hölzerne Bootshäuser, bereits gelbes Schilfgras wächst am Ufer und wir erspähen auf der gegenüberliegende Seeseite das Dorf Schliersee.

Eben führt der Weg nun immer am Ufer des Schliersees entlang. Wir haben einen schönen Blick auf die Insel Wörth, welche mitten im See liegt. Neben uns verlaufen für eine kurze Weile Eisenbahnschienen, alte Holzbänke laden alle paar Meter zum Verweilen ein – sind sie nicht wie heute mit einer dicken Schicht Schnee bedeckt. Anstrengend ist dieser Rundweg nicht und nur am Ende des Weges geht es einmal kurz, dafür aber steil, nach oben.

Bevor es zurück zum Auto geht, kehren wir noch in der Gastwirtschaft Milchhäusl ein. Bei einem Kännchen Kaffee, Buchteln mit Vanillesoße und Pastinaken Brei für Jonas, lassen wir diesen Rundweg ausklingen.

Die Daten:

Schwierigkeit: leicht, Kinderwagen geeignet
Dauer: 1,5 Stunden, 7,5 Kilometer
Start- und Endpunkt: Parkplatz direkt am Schliersee. Die Auswahl ist groß.
Einkehr: Rixner Alm, Milchhäusl.
Highlights: Im Winter: Kombinierbar mit einem Saunabesuch in der Vitalwelt. Im Sommer: Mit dem Ausflugsboot schippern und im See baden.