Wandern mit Baby #6: Riedberger Horn – Auf den höchsten Gipfel der Hörnerdörfer

Das Riedberger Horn ist ein eher unscheinbarer Berg, welcher jedoch mit grandiosem Ausblick auf die Allgäuer Bergkette lockt. Kombiniert mit Bergbahn, eine schöne Halbtagestour mit Baby.

Wanderung mit Super-Panorama

Das Riedberger Horn ist mit 1.787 Metern der höchste der acht Gipfel der Hörnergruppe. Diese Berge bestehen, wie viele Gipfel der Allgäuer Alpen, aus fruchtbarem Flyschgestein. Dieses poröse Gestein speichert viel Wasser und aus diesem Grund sind selbst die steilsten Hänge der Allgäuer Alpen zumeist von dichten Wiesen überzogen.
Wir sparen uns den zweistündigen steilen Aufstieg aus dem Tal und lassen uns gemütlich mit der Hörnerbahn auf 1.540 Meter schunkeln. Von dort führt ein gut ausgebauter Weg, zunächst auf Teer dann auf Schotter, Richtung Riedberger Horn. Wir stauen über das gewaltige Panorama auf die gesamte Allgäuer Alpenkette und erspähen das imposante Hohe Licht wie auch das Nebelhorn.

Es lohnt jedoch auch der Blick auf den Wegesrand, wo der ein oder andere hübsch anzusehende Fliegenpilz hervorspitzelt.
Je näher wir dem Riedberger Horn kommen, desto steiler wird es. Die letzten Höhenmeter legen wir über staubtrockene, mit Geröll gefüllte Serpentinen zurück. Spätestens auf dem Rückweg lohnen sich hier Wanderstöcke, insbesondere wenn man mit Trage oder Kraxe unterwegs ist.

Der Gipfel lädt zum Verweilen ein: blauer Himmel, eine gemütliche Wiese und der Blick auf die schroffen umliegenden Berge lassen die Pause etwas länger werden, sodass wir fast die letzte Berg bahn um 16:30 verpassen. So winkt uns der Liftboy bereits von weitem und ein kurzer Sprint lässt die Tour nicht ganz so ruhig ausklingen. In die Gondel gehüpft, ist der Puls jedoch schnell wieder unten und wir freuen uns über den wunderbaren Tag draussen.

Die Daten:

Schwierigkeit: leicht, nicht Kinderwagen geeignet
Dauer: 2 Stunden, 280 Höhenmeter im Auf- und Abstieg
Start- und Endpunkt: Parkplatz Hörnerbahn in Bolsterlang
Einkehr: Alpe Hinteregg
Highlights: Grandioser Blick auf die Felskette der Allgäuer und Lechtaler Berge.