Vinschgau Halbtages Tour: Von Uphill Rampen bis zum S2 Trail

Wir hatten nur einen halben Tag zur Verfügung und waren auf der Suche nach einer kurzen Tour mit Trailanteil bis S2. Mehr als fündig würden wir mit der Annenberger-Böden-Tour im mittleren Vinschgau. Eine sehr abwechslungs- und panoramareiche Rundtour ab Goldrain.

Zunächst moderat über Teerserpentinen geht es immer bergauf mit Blick auf Apfelplantagen soweit das Auge reicht. Die Teerstrasse geht nach rund 200 Höhenmeter in einen Schotterweg über, welcher die ein oder andere Rampe bergauf bereit hält. Am Schloss Annenberg aus dem 13. Jahrhundert lohnt sich eine kurze Verschnaufpause. Zum Einen, weil der Blick ins Tal ganz malerisch ist und zum Anderen, weil danach gleich die letzte sehr steile 200 Meter Rampe wartet. Ist die aber erstmal geschafft, wir mussten schieben, wartet der Einstieg in den Tschilli-Trail. Eine schöne flowige Abfahrt mit ein paar Stufen und Verblockungen, welche jedoch alle gut fahrbar sind. Kniffelig wird es nur bei der Hängebrücke, an welcher sich das Absteigen dann doch lohnt. Danach verlassen wir den Tschilli-Trail wieder und folgen auf einem netten kurzweiligen Singletrail den Beschilderungen nach Tiss, bis wir dann in Goldrain wieder ankommen.

Die Tour in Kürze

Start- und Endpunkt: Bahnhof, Goldrain
Strecke: 10,8 Kilometer
Bergauf: 555 Höhenmeter
Bergab: 555 Tiefenmeter
Singletrail: S1 – S2
Zeit: 2 1/2 Stunden