MTB Halbtages-Glück im Allgäu

Aufgrund der anhaltenden Wetterkapriolen war eine schneefreie Mountainbike Tour bis dato noch kaum möglich. Eine schöne Ausnahme hierfür ist die Halbtagestour von Sonthofen zum Giebelhaus.

Der Frühjahrs-Klassiker startet für uns am Erlebnisbad Wonnemar, im Süden von Sonthofen. Auf der Hauptstraße geht es immer Richtung Bad Hindelang bis zu den Gondeln der Hornbahn. Dort gibt es übrigens auch einen Bikepark und kleinen Pumptrack, welche ab ca. Mitte Mai geöffnet haben. Hinter der Bergbahn führt uns nun ein schmaler kurzweiliger Schotterweg parallel zur Hauptstraße Richtung Ostrachtal. Die ersten Steigungen folgen, jedoch gemäßigt und nur für ein kurzes Stück. Ins Schwitzen kommen wir aber allemal und freuen uns am höchsten Punkt der Tour angekommen zu sein. Wir genießen von hier den Blick auf türkisblaue rauschende Bäche und schneebedeckte Gipfel. Ab dann geht es über eine Straße, welche für den regulären Straßenverkehr gesperrt ist, gemütlich bis zur Sonnenterrasse des Giebelhauses. Wir befinden uns nun inmitten des Naturschutzgebietes der Allgäuer Hochalpen und bewundern, bei deftiger Allgäuer Brotzeit, das beeindruckende Panorama der umliegenden Berglandschaft. Insbesondere der markante Gipfel des Giebel (1949 m) ist ein Augenschmauss.
Die Tour ist übrigens auch sehr gut für Rennradfahrer geeignet.

Die Tour kompakt

– Ausgangspunkt: Sonthofen, Erlebnisbad Wonnemar
– Ziel: Giebelhaus (1087 m)
– Strecke: 37 Kilometer
– Höhenmeter: 465 Höhenmeter
– Dauer: 3 Stunden
– Einkehr: Giebelhaus – lecker Allgäuer Käse und Kaiserschmarrn mit Apfelmus
– Auf dem Weg: der Bikepark Hindelang