Wenn einer eine Reise tut…

Sobald wir draußen sind, möchten wir möglichst wenig Gepäck dabei haben. Auf unserer fünfwöchigen Fernweg Wanderung von München nach Venedig, mussten wir uns zum Beispiel stark reduzieren, um unsere Rucksäcke leicht und kompakt zu halten. Rücken wie auch Knie sollten nicht unnötig belastet werden und das Wandern macht mit wenig Gepäck auch viel mehr Spaß! Bei unserem Skitouren Abenteuer in Norwegen und auch Mountainbike Reise auf die Insel La Palma, ließ sich aufgrund von sperrigem Equipment jedoch nicht verhindern, mehr einzupacken und auf eine größere Reisetasche auszuweichen.

Was eine Reisetasche für Lieber Draußen Fans können muss

Solange man mit leichter Ausrüstung unterwegs ist, braucht man keine Reisetasche. Ein schlanker Rucksack genügt. Ist schweres Gepäck, kombiniert mit einer längeren Anreise per Flugzeug, Fähre oder öffentlichen Verkehrsmitteln im Spiel, ist ein Trolley, eine Tasche mit Rollen, überaus praktisch. Sperriges und Schweres muss nicht getragen, sondern kann hinter sich hergezogen werden. Ist die Tasche vor Ort widrigen Umständen wie Schnee, Sand oder Regen ausgesetzt – bei unseren Abenteuern ist dies nicht selten der Fall – sollte unser Reisebegleiter aus robustem, wasserdichtem oder zumindest -abweisendem Material gefertigt sein.
Und, wie wir alle wissen, Sportequipment kommt selten allein: Radlhelm und -Schuhe, Protektoren für Rücken, Knie, Ellbogen und Rücken. Skischuhe und -Helm, Lawinenausrüstung mit Schaufel, Sonde, Pieps, Kartuschen für den Airbag Rucksack. Ganz zu schweigen von den Sportklamotten für eine Woche oder mehr. Outdoor Equipment nimmt schnell viel Platz ein. Der Barrel Roller in Größe L von Tatonka hat sich mit seinen 80 Litern Volumen diesen Herausforderungen auf unseren jüngsten Reisen gestellt.

Sportlicher Trolley aus LKW Plane

Die Oberfläche des Tatonka Barrel Rollers ist aus dem pflegeleichten und sehr robusten „Tarpaulin“ gefertigt. Das Material kennt man von den großen LKW Planen. Für den zusätzlich gepolsterten Taschenboden, setzt Tatonka darüber hinaus das noch robustere und vor allem abriebfeste „Textreme 6.6“ ein. Dank diesem Materialmix ist diese Tasche nicht nur weitestgehend wasserdicht, sondern auch so gut wie unverwüstlich. Starke Beanspruchung stellt für dieses Lieblingsstück schon mal kein Problem dar.
Das Rollensystem des Barrel Roller besteht aus leicht und solide laufenden Rollen mit hochwertigen Kugellagern und ist über eine kleine Vertiefung in den Körper des Barrel eingelassen. Die Rollen sind damit zusätzlich gegenüber Stößen von außen geschützt.
Der Teleskop-Handgriff ist robust gefertigt und lässt sich in zwei verschiedenen Stufen einrasten. Sollte der Barrel einmal getragen werden müssen, so besitzt er mehrere praktische gummierte Griffe und auch einen zusätzlich Schultergurt.
Der Barrel Roller lässt sich über eine große Öffnung mit Reißverschluss befüllen. Er kann zudem bis zum Taschenboden geöffnet werden, was das Einpacken von sperrigem Material erleichtert. Der Taschendeckel hat zusätzlich eine große Netztasche mit Reißverschluß – perfekt für den Schnellzugriff auf Kleinkram.

Die Ausstattung im Detail

– 80 Liter Packvolumen
– Robustes und pflegeleichtes Material: Tarpaulin & Textreme 6.6
– Gepolsterter Boden
– Netztasche unter dem Taschendeckel für kleinere Utensilien
– Große Reißverschlussöffnung
– Leise PU-Rollen
– Längenverstellbarer Tragegurt mit Schulterpolster
– Breite Hand- und Schulterschlaufen
– 2-stufiger Teleskop-Handgriff
– Namensschild

Ein Lieblingsstück auf Reisen

Ist man auf der Suche nach einem leichtem, robusten und wasserabweisenden Volumenwunder, ist der Barrell Roller von Tatonka definitiv eine gute Wahl. Die 80 Liter Variante bietet genügend Platz für eine ein- bis zwei-wöchige Reise und lässt sich aufgrund der großen Öffnung sehr komfortabel bepacken. Der Tascheninnenraum kann komplett ausgenutzt werden, denn es gibt keine komplizierten Seitenfächer oder Böden, welche bei Sportgepäck mehr hinderlich als förderlich sind. Sehr zweckmäßig sind die vielen Griffe und der Schultergurt. Diese Reisetasche lässt sich damit in allen Situationen angenehm greifen oder tragen.
Es gibt nichts schlimmeres als schweres Gepäck und blockierende Koffer- oder Taschenrollen! Demnach waren wir sehr positiv davon angetan, dass sich unser Lieblingsstück, trotz schwerer Beladung, stets flüssig hinter sich herziehen ließ.
Reist man mit dem Flieger an, weiß man, dass das Personal nicht sonderlich zimperlich mit dem aufgegebenen Gepäck umgeht. Demnach hat unser Barrel nach zwei Flugreisen an manchen Stellen etwas Abrieb und schwarze Streifen am Obermaterial. Risse oder gar Löcher gab es dank des robusten Materials jedoch keine. Wenn man möchte, kann man den Barrel nach solch einer Strapaze mit einem nassen Tuch unkompliziert säubern. Oder man wählt die Tatonka Tasche von Anfang an in der Farbe schwarz. Uns persönlich gefällt das knallige Rot jedoch besonders gut, auch weil man dieses sehr schnell auf dem Flughafen Kofferband entdeckt.

Sollte man mit weniger Gepäck unterwegs sein, bietet Tatonka den Barrel Roller auch in kleineren Versionen mit 45 Litern (Größe S) und 60 Litern (Größe M) an. Für richtig viel Ausrüstung gibt es den Flight Roller mit 135 Litern Volumen – dieser verfügt allerdings nicht über einen ausziehbaren Handgriff.

Du willst auch ein neues Lieblingsstück?

Hier gehts zum Tatonka Barrell Roller.