Melanie’s Liebling #13: Patagonia Capilene Thermal Weight Zip-Neck

Auf unserer Norwegen Skitouren Reise hatte ich ein kleines rotes Material Funktionswunder dabei. Atmungsaktives Polartec Power Grid und geruchsneutralisierendes Polygiene haben sich im Winter-Baselayer Capilene Thermal Weight Zip-Neck von Patagonia vereint.

Polartec & Patagonia

Ein kleiner Ausflug in das Jahr 1979. Das Unternehmen Polartec, damals noch unter dem Namen Malden Mills, stellt den ersten Polyesterfleece unter dem Markennamen Polarfleece vor. Kurz darauf begann eine Zusammenarbeit, welche die Basis für den weltweiten Siegeszug von Fleece in funktioneller Outdoor-Bekleidung legte: Die Kooperation mit der Marke Patagonia. Seitdem hat Polartec seine Produkte beständig weiterentwickelt und führt mittlerweile über 400 High-Tech-Stoffe für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Damit ist das Unternehmen Marktführer unter den Herstellern von Funktionsmaterialien und bietet inzwischen für jede Sportart und Wetterlage das passende Kleidungsstück für lieber draußen.

Polartec Power Grid: Clevere Waffel für optimalen Feuchtigkeitstransport

Unser Patagonia Lieblingsstück besteht aus dem Material Polartec Power Grid, welches insbesondere für schweißtreibende Aktivitäten entwickelt wurde. Hierbei wird das glatte Baselayer Material mit einer Grid- beziehungsweise Waffelstruktur auf der Innenseite kombiniert. Durch die Vertiefungen im Material entstehen Luftkanäle wie auch viele Kontaktpunkte mit der Haut. Durch diese kann die Feuchtigkeit von der Haut schnell zur Außenseite transportiert und damit die Atmungsaktivität verbessert werden. Gleichzeitig wird auf diese Weise Gewicht gespart und Körperwärme bei kälteren Temperaturen durch das entstehende Luftpolster gespeichert.

Polygiene: Wear More. Wash Less.

Zusätzlich ist das Baselayer mit umweltfreundlichem, auf Silbersalzen basierendem, Polygiene ausgestattet. Dieses Material unterbindet die Vermehrung von geruchsbildenden Bakterien im Stoff und verhindert hierdurch unangenehmen Geruch beim Schwitzen. Die Wirkung soll den ganzen Lebenszyklus eines Kleidungsstücks überdauern und sich auch nach längerem Gebrauch und häufigem Waschen nicht verringern. Das Versprechen: Kleidung kann länger ohne Waschen getragen werden und die Fasern halten länger, da diese weniger von Bakterien angegriffen und weniger gewaschen werden. All dies führt zu einer längeren Lebensdauer dieses Lieblingsstückes.

So sieht’s aus

Das Thermal Weight Zip-Neck hat einen klassischen Schnitt mit einem länger geschnittenem Rücken. Der Kragen hat ein weiches angenehmes Nackenband und eine kleine Aufhängeschleife zum Trocknen. Die Schulternähte sind versetzt und vermeiden damit Reibung unter Rucksackträgern. Ein langer Reißverschluß am Hals bietet bei Bedarf effiziente Belüftung. Strecheinsätze unter den Armen bietet maximale Bewegungsfreiheit. Die Nähte sind allesamt flach verarbeitetet. Die Ärmel haben kleine elastische Daumenschlaufen für den Schutz der Hände.

Warum Melanie’s Lieblingsstück

Funktionskleidung, die laut Hersteller warm, trocken und geruchsneutral bleiben soll, gibt es mittlerweile in großer Fülle. Das Patagonia Capilene Thermal Weight steht diesem Versprechen in nichts nach. Ob beim schweißtreibenden Skitouren Aufstieg, als molliges Wechselshirt am Gipfel oder beim einfach Draußen sein – das Oberteil hat mich in Norwegen nicht im Stich gelassen. Insgesamt hatte ich das Baselayer an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei unseren Skitouren an. Den “Schnüffeltest” hat es bestanden: nicht mehr super frisch, aber auf jeden Fall für die Außenwelt vertretbar. Ein weiteres Plus: Wer seine Kleidung seltener wechseln muss, kann Platz und Gewicht im Rucksack sparen! Weiterhin gefallen hat mir das Material (92% Recycle-Polyester, 8% Elastan) – weich, elastisch und super angenehm auf der Haut zu tragen. Besonders praktisch auf Skitour: Die Daumenschlaufen in Kombination mit Handschuhen. Die Knöchel bleiben bedeckt und damit auch die Hände warm. Einzig allein der Schnitt hätte aus meiner Sicht etwas körpernaher sein können. Zu guter letzt finden wir den Nachhaltigkeits-Faktor toll: Polygiene ist recyclebar und bluesign zertifiziert, bedeutet, es erfüllt die strengsten Kriterien der textilen Umweltzertifizierung. Darüber hinaus führt weniger Waschen zu Energie und Wasser Ersparnis und hilft damit den ökologischen Fußabdruck eines jeden zu reduzieren.


Produkttest. Das Testmaterial wurde von Polartec & Polygiene bereit gestellt.