Kalte Tage – Warme Kleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter. Jaja, so sagt man. Aber auf dem Rennrad? Sobald die Temperaturen unter zehn Grad sinken verliert man schnell die Motivation für rasante Ausfahrten. Zu schnell sind Hände, Füße und auch der ganze Rumpf kalt geworden. Zieht man sich warm genug an ist man alles andere als aerodynamisch und noch dazu schwer und unbeweglich. Doch hier haben wir eine wunderbare Lösung gefunden. Schick. Schnell. Eng. Funktional. Und sogar preisbewusst.

Dhb Aeron mit Polartec: Gut geschnitten, smart gedacht

Bei Rennradbekleidung geht es um Minimalismus. Körpernaher Schnitt, leichte Materialien, atmungskativ, schnell trocknend. Von Allem nur das Nötigste. Besonders im Winter aber kommt man hier schnell an seine Grenzen.

Je höher die Anforderungen, desto innovativer die Lösungen. Dhb setzt in seiner Aeron Linie ganz auf High-Tech-Fasern von Polartec. Speziell für intensive Radfahrten entwickelt reduziert die Linie Gewicht und vermittelt damit ein fast sommerliches Fahrgefühl bei kalten Temperaturen. Möglich wird das durch die Kombination aus drei unterschiedlichen Polartec-Stoffen.

Polartec® Alpha® Direct ist dabei die neueste Erfindung, die so viel möglich macht: trocknet schnell, wiegt wenig, atmet gut, reguliert die Temperatur, hält lang und lässt sich klein verstauen.

Eine Jacke gegen die Ausreden

Die All Winter Polartec Jacket kombiniert gleich drei Funktionsstoffe: An Front und Schultern sorgt das atmungsaktive und wasserdichte Polartec® NeoShell® für optimalen Schutz. An Vorder- und Rückseite hält die Polartec® Alpha® Direct Isolierung warm. Dort wo es warm und schwitzig wird schafft Polartec® Power Shield® Pro die nötige Atmungsaktivität.

Reflektierende Details an Armen und Rücken sorgen für Sichtbarkeit im winterlichen Dämmerlicht. Vier Gesäßtaschen bieten ausreichend Stauraum für Licht, Handschuhe und Energie. Ein Silikonsaum verhindert lästiges Hochrutschen und kalten Luftzug. Schmal geschnitten, angenehm auf der Haut und sportlich im Design – Die Jacke bietet uns die Freiheit auch im Winter im Training zu bleiben und faule Ausreden links liegen zu lassen.

Extra-Schicht: Polartec Alpha Direct Gilet

Ist es mal richtig kalt hat diese innovative Weste ihren Einsatz. Unglaublich leicht und gleichzeitig super leistungsfähig. Durch das Polartec® Alpha® Direct wird ständig überschüssige Körperwärme freigesetzt. Das geschieht bevor sie sich in Feuchtigkeit umwandelt oder staut. Optimaler Tragekomfort und zudem ein schicker Hingucker.

Kostenbewusst ohne Abstriche

Was uns bei dieser Kombi besonders begeistert, sind die überschaubaren Kosten. Obwohl hier High-Tech Materialien verarbeteit sind und Verarbeitung, Schnitt und Style wenig Wünsche offen lassen, bleiben Jacke und Veste mit rund 200 bzw. 100 Euro in einem sehr finanzierbaren Rahmen. Besonders im Vergleich zu sonstigen Rennradmarken, die diese Leistungsportfolio aufrufen.

Polartec, der Faserspezialist

Seit Erfindung des Fleece 1982 forscht das Unternehmen an der Entwicklung von Stofftechnologien zur Wärmeisolation. Immer wieder schaffen sie es mit ihren innovativen Textillösungen die Standards neu zu definieren. Neben leichten Baselayern gibt es wärmeisolierende Stoffe und Materialien für extreme Wetterbedingungen. Dieses breite Angebot an Funktionsstoffen nutzen Bekleidungshersteller weltweit und verarbeiten die Polartec Fasern in vielfältigen Produkten. Mehr Informationen findet ihr auf www.polartec.com

Advertorial! Dieser Beitrag wurde von Porlartec unterstützt. Inhalte gesponserter Beiträge spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die lieberdraussen unterstützen.