Die Helly Hansen Urban Line – Funktionalität in der Stadt

Wir sind lieber draußen. Am allerliebsten natürlich in den Bergen, doch auch München bietet uns so allerhand Naherholung. Besonders gerne sind wir dabei an der Isar – auch bei nicht so tollem Wetter. Ist ja schließlich nur ums Eck und es gilt: Hauptsache draußen! Dabei tragen wir auch in der Stadt bevorzugt funktionale Kleidung. Warum sollten wir dort auf wasserdicht, atmungsaktiv und winddicht verzichten? Wichtig ist jedoch, dass wir in diesem Fall nicht wie Bergsportler aussehen, die gerade zur nächsten Hochtour aufbrechen. Helly Hansen hat hier mit der Urban Line eine ansprechende Lösung geschaffen. Die Kollektion ist funktional und Stadt tauglich zugleich.

Spaziergang an der Isar. Es ist kalt und bedeckt. Unsere erste Station ist der geschichtsträchtige in mint gehaltene Kiosk 1917, gleich beim Tierpark. Zum Start in den gemütlichen Nachmittag gibt es für uns erstmal einen leckeren Coffee-to-go (dann aber nur im nachhaltigen Pfandbecher!), bevor es ans Flußufer geht. Arktische Temperaturen gibt es heute nicht, aber die Luft ist kühl, die Sonne versteckt sich hinter vielen Wolken und so mummeln wir uns in unsere Mäntel. Perfektes Einsatzgebiet für meine schwarze Helly Hansen Beloved Jacke – eine 3-in-1 Regenjacke. Dabei trage ich diesemal beide Schichten übereinander: eine dünne Primaloft Innenjacke, darüber die wind- und wasserdichte Shelljacke. Das Gute: die Außenschicht ist atmungsaktiv und hat eine überlappende Unterarmbelüftung, denn auch bei einem Spaziergang kann’s einem schnell (zu) warm werden. Wir reden über unsere anstehenden Projekte und Pläne für dieses Jahr und schlendern am Isarufer entlang. Es ist Wochenende und einsam ist es nicht – doch der Blick kann in die Ferne schweifen, die Gedanken werden ruhiger, wir genießen die Stadt lieber draußen.

An diesem Tag konnte die Helly Hansen nicht all ihre Trümpfe ausspielen, doch auf meinen zahlreichen Stadtpark Spaziergängen mit meinem kleinen Sohn definitiv. Dem ist es nämlich egal ob die Sonne scheint, es regnet oder schneit – er möchte raus und das ist ja eigentlich eine ganz wunderbare Sache. Was macht diese Jacke also zu einem Urban Lieblingsstück?

Es handelt sich erstmal tatsächlich um zwei separate Jacken, welche in drei Varianten getragen werden können: Bei milden Temperaturen reicht die leicht gesteppte Innenjacke mit Primaloft® Black Eco-Isolierung und abgerundeten seitlichen Schlitzen. Regnet es, gibt’s die wasser- und winddichte Außenjacke mit Kapuze, dessen Nähte vollverschweißt sind und deren Frontreißverschluß mit einer Windschutzleiste und verdecktem Druckknopfverschluß versehen ist. Ist es kühler, windig und / oder regnerisch – Sauwetter also – trägt man einfach beiden Jacken übereinander.

Sehr bewährt hat sich die lange Helly Hansen auch auf dem Stadtradl: die Oberschenkel bleiben schön warm und aufgrund der elastischen Ärmelabschlüsse bei Innen- und Außenjacke hat der Fahrtwind keine Chance. Durch ein elastisches Band in der Taille lässt sich die doch voluminöse Jacke auch etwas körperbetonter tragen, was wir besonders schön für die Stadt finden. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist diese 3-in-1 Regenjacke PFC-frei.

Technische Details

  • Helly Tech® Protection
  • Wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv
  • Voll verschweißte Nähte
  • PFC-freie Water Repellency-Behandlung
  • 3-in-1-Shelljacke mit abnehmbarer, langer Steppisolierung mit Kapuze
  • Innenjacke mit Primaloft® Black Eco-Isolierung, 60 g/m²
  • Verstellbares elastisches Band in der Taille
  • Saum und Kapuze verstellbar
  • Überlappende Rückenpasse mit Mesh-Futter darunter
  • Überlappende Unterarmbelüftung
  • YKK® Metalux-Frontreißverschluss mit Windschutzleiste und verdecktem Druckknopfverschluss
  • Zwei Einschubtaschen mit wasserabweisendem YKK®-Reißverschluss
  • Mesh-Innentasche
  • Verdeckter Druckknopfverschluss unten auf der vorderen Isolierung
  • Zwei Einschubtaschen mit YKK®-Reißverschluss
  • Elastische Bindung an Ärmelabschlüssen und Saum

Die Jacke ist im Onlinehandel erhältlich, entweder direkt bei Helly Hansen oder bei einem der großen Versandhändler, wie beispielsweise Bergzeit.

Advertorial! Dieser Beitrag wurde von Helly Hansen unterstützt. Inhalte gesponserter Beiträge spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die lieberdraussen unterstützen.